Bands

Veröffentlicht am 13.09.2015 von Stefanie Loske

0

Adele

Herausragende Soulsängerinnen haben in Großbritannien eine lange Tradition. Im neuen Jahrtausend ist neben Duffy oder Amy Winehouse vor allem Adele bekannt.

Früh musikbegeistert

Im Mai 1988 wird Adele Laurie Adkins, besser bekannt nur unter dem Namen Adele, im Norden von London geboren. Schon als Kind ist sie musikbegeistert und spielt für ihre Eltern ihre ersten Konzerte in ihrem Zuhause. Und schon mit 14 Jahren war ihr Berufswunsch klar: Sängerin. Um schneller bekannt zu werden, bedient sie sich auch des Internets und erstellt sich eine MySpace-Seite, auf der sie von der Community schnell positiv aufgenommen wird.

Daneben besucht sie die BRIT School For Performing Arts und beendet diese im Jahr 2006. Durch ihre erste Single-Veröffentlichung „Hometown Glory“ im Jahr 2007 werden die ersten jungen Fans auf sie aufmerksam und sie unterschreibt einen Vertrag bei dem Label XL Recordings.

Das Debutalbum

Mit der Single „Chasing Pavements“, die vor der Veröffentlichung ihres ersten Albums erscheint, schafft sie es auf Platz 2 der UK-Charts. Mit dem folgenden Album „19“ kommt sie 2008 sogar bis an die Spitze der Charts und erweckt dadurch weltweit Aufmerksamkeit. Vier Nominierungen bei den Grammy-Awards kann sie für sich beanspruchen und sogar in zwei Kategorien den Preis mit nach Hause nehmen.

Danach startet sie eine Tour durch Nordamerika und hat einen Auftritt beim Coachella-Festival und Besuch bei Radio- und TV-Sendern. Auch in den Staaten wird sie immer bekannter und erhält dort 2009 eine goldene Schallplatte für ihre dortigen Verkäufe über zwei Millionen Tonträger.

„21“ wird riesen Erfolg

2001 gelingt Adele mit „Rolling In The Deep“ und dem zweiten Album „21“ erneut das Erreichen der Chart-Spitze. Auch die Auskopplung „Someone Like You“ schlägt ein und bringt noch größere Erfolge mit sich. In den US-Hitlisten erreicht das Album „21“ ebenfalls Platz eins der Charts. Und nach dem riesen Erfolg des zweiten Albums bekommt das Erstlingswerk „19“, das damals nicht übermäßig erfolgreich war, wieder Beachtung und platziert sich hoch in den Charts.

Ende 2011 muss die Britin an den Stimmbändern operiert werden, da ein Polyp Blutungen ausgelöst hatte. Noch im selben Monat erschien dann ihre erste Live-DVD „Live at the Royal Albert Hall“.

Adele ist die erste britische Künstlerin, die innerhalb eines Jahres im Vereinigten Königreich drei Millionen Alben verkaufen konnte und „21“ ist gleichzeitig das meistverkaufte Album Großbritanniens. In den USA wurde es bis zum Jahr 2012 sogar über zehn Millionen Mal verkauft.

Das dritte Album lässt auf sich warten

Im Jahr 2012 steuert Adele dann das Titellied zum neuen Bond-Film „Skyfall“ bei. Nach Erscheinen erreicht die Single erneut Platz eins der deutschen und schweizerischen Charts und gewinnt einen Oscar, Golden Globen und Grammy für den Besten Filmsong.

Im Oktober 2012 hatte Adele angekündigt sich in den nächsten Jahren nicht mehr hauptsächlich der Musik, sondern ihrem Privatleben widmen zu wollen. Ein weiteres Album solle zunächst erst einmal nicht folgen, jedoch soll sie Medienberichten zufolge seit 2013 wieder an Aufnahmen für ein neues Album arbeiten.

photocredit: By Christopher Macsurak (PICT0252) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Tags: , , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht