Bands

Veröffentlicht am 03.05.2015 von Stefanie Loske

0

Soul Newcomer Kwabs

Kwabs, mit bürgerlichem Namen Kwabena Sarkodee Adjepong, ist im April 1990 in London geboren. Er wuchs im Stadtteil Bermondsey bei Pflegeeltern auf. Die leiblichen Eltern von Kwabs kommen aus Ghana.

Er wollte einfach nur Musik machen, lies sich in seiner Heimatstadt London zum Jazzmusiker ausbilden und schrieb erste Songs.

Der schnelle Erfolg von Kwabs

Er nahm seine Debutsingle auf und als das Video dazu online ging, bekam es auf Youtube über 40 Millionen Klicks. Die Single stieg sofort in die Charts ein. Daran musste sich der Brite mit ghanaischen Wurzeln erst einmal gewöhnen. Konzerte in seiner britischen Heimat waren ausverkauft und auch eine erfolgreiche Deutschland-Tour legte er hin. Er war vor kurzem in Köln, München und Hamburg und stellte dort vorab sein erstes im Juni erscheinendes Album „Love + War“ vor.

Kwabs Lispeln hält ihn nicht vom Singen ab

Kwabs lispelt, doch statt still zu sein, wollte er Sänger werden. Keinen Interessiert sein Sprachfehler, denn mit seiner Musik trifft er einfach den Zeitgeist. Zurecht landete er mit „Walk“ in den Top 3 der deutschen Singlecharts. Man darf sich zurecht auf sein kommendes Album freuen.

photocredit: https://www.facebook.com/KwabsOfficial/photos/pb.191205344318588.-2207520000.1430665526./643962032376248/?type=3&theater

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht