Konzerte

Veröffentlicht am 23.08.2015 von Stefanie Loske

0

Stevie Wonder in Auftrittslaune

Am 17. August stand Stevie Wonder ganze drei Mal auf der Bühne: in Washington DC, New York und Philadelphia.

3 Shows an einem Tag

Erst in Washington DC, dann in Philadelphia und schließlich in New York ging der Soul-Sänger auf die Bühne und sang kostenlos ein paar Songs. Dieser Auftritts-Ehrgeiz war zwar nicht ganz uneigennützig, aber die Zuhörer werden sich gefreut haben.

Seine Auftritte nutzte er dazu seine demnächst anstehende Tournee „Songs In The Key Of Life“ zu promoten. Im Jahr 1976 wurde das gleichnamige Album des Musikers veröffentlicht und ist eines seiner bekanntesten überhaupt. Bei seiner baldigen Tournee will er sein Werk dann in voller Länger aufführen.

Armory Hall, Dilworth Park, Central Park

Eröffnet hatte er seine Auftrittsserie am Montag in der Armory Hall in Washington, wo die ersten 1.000 Besucher Donuts bekamen. Als er danach im Dilworth Park in Philadelphia auftrat, nutzte er die Zeit, um sich gegen Waffengewalt auszusprechen und im New Yorker Central Park spielte er eine Parodie des Songs „Can´t Feel My Face“ von „The Weekend“.

Tags: , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht