News

Veröffentlicht am 29.07.2015 von Stefanie Loske

0

Gregory Porter begeistert mit seinem Konzert

Er ist mittlerweile seit fünf Jahren auf Erfolgskurs und hat für seine ersten beiden Alben bereits Grammy-Nominierungen eingefahren. Mit „Liquid Spirits“ konnte er dann sogar den Grammy für das beste Jazz-Gesangsalbum einheimsen. Er ist ein mehr als vielversprechender Star am Jazz-Himmel: Gregory Porter.

„25 Jahre Jazz Baltica“

Während des Jubiläumskonzerts „25 Jahre Jazz Baltica“ des SHMF in Kiel am 25. Juli stand er mit dem Metropole Orchestra auf der Bühne und zeigte ein erstklassiges Konzert.

Tausende Besucher wurden von dem Stimmwunder Gregory Porter begeistert, sodass es am Ende sogar Standing Ovation gab. Schon während des Konzerts konnte es die Besucher kaum auf den Plätzen halten und sie tanzten nach den Jazz-, Soul- und Bluestönen des Amerikaners.

Porter spielt nicht nur Jazz

Porter versteht es sich nicht auf ein Genre festzulegen, denn er schafft es Jazz und Soul als auch Gospel und Blues in seine Interpretationen einzubringen. Dass er während des Konzerts vom Orchester unterstützt wurde, machte die ganze Veranstaltung noch erstklassiger. Denn nicht nur Porter merkte man die Freude und den Spaß an der Musik an.

Am Ende des Konzerts griff sich der Jazz Baltic Chef Nils Lindgren während „Liquid Spirits“ noch höchstpersönlich Posaune und präsentierte sich als hervorragender Solist.


Tags: , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht